***     Aktualisierte Preisliste / Neue Sonderangebote verfügbar  (Stand: 03.07.2017)     ***

Die Olive

Weltweit gibt es ca. 5000 verschiedene Olivensorten. Das Hauptverbreitungsgebiet der Olive ist der Mittelmeerraum und der Nahe Osten. Die Größe der Olive variiert von kaffeebohnengroß bis pflaumengroß. Die Ernte der Oliven findet von Ende Oktober bis Ende Dezember statt. Die Olive reift vom grünen Zustand bis hin zum dunkel oliven, schwarzen Reifegrad.

Oliven werden entweder als Tafeloliven genutzt oder für die Gewinnung von Olivenöl verwendet, aber auch als Mischform. Im Fall von Tafeloliven werden Sie nach der Ernte eingelegt (jeder Hersteller hat sein Haus-Rezept). Es gibt zwei klassische Methoden:

  • in salamoia, d.h. in Salzlake,
  • in Öl, oft als denocciolate zubereitet, d.h. entkernt, dann meist in Kombination mit Kräutern und Gewürzen. Da die Oliven hierfür verletzt werden, weil sie entweder gefüllt oder mariniert werden, macht es keinen Sinn, sie in Salzlake einzulegen, da sie sonst zu salzig werden.

Für Sie als Verbraucher ist eigentlich nur wichtig: es gibt keine frischen Oliven. Die Olive wird nur einmal im Jahr geerntet (Oktober - Dezember). Oliven, die als Tafeloliven verwendet werden, müssen vor der Verzehrfähigkeit behandelt, d.h. in der Regel eingelegt werden. Und Oliven müssen nach der Ernte immer konserviert werden.

In der nachstehenden Tabelle können Sie sich über einige italienische Olivensorten informieren:

Gebiet / Verwendung
ascolana tenera Marken, Mittelitalien, Tafelolive
biancolilla Sizilien, für Olivenöl
bosana Sardinien, für Olivenöl
canino Latium, für Olivenöl
carolea Kalabrien, als Tafelolive und für Olivenöl
casaliva Venetien, für Olivenöl
cassanese Kalabrien, als Tafelolive und für Olivenöl
cellina di nardo Apulien, für Olivenöl
coratina Apulien, für Olivenöl
cucco Abruzzen und Molise, als Tafelolive und für Olivenöl
dolce agogia Umbrien, für Olivenöl
dritta Abruzzen, für Olivenöl
frantoio hauptsächlich Mittelitalien, für Olivenöl
giarraffa Sizilien, als Tafelolive
grignan Venetien, Lombardei, für Olivenöl
itrana Latium, als Tafelolive und für Olivenöl
leccino Toskana, Umbrien, für Olivenöl
majatica di ferrandina Basilicata, als Tafelolive und für Olivenöl
moraiolo Mittelitalien, für Olivenöl
nocellara del belice Sizilien, als Tafelolive und für Olivenöl
nocellara etnea Sizilien, als Tafelolive und für Olivenöl
ogliarola barese Apulien und Basilicata, für Olivenöl
oliva di cerignola Apulien, als Tafelolive
ottobratica Kalabrien, für Olivenöl
pendolino Mittelitalien, für Olivenöl
pisciottana Kampanien, für Olivenöl
pizz e carroga Sardinien, als Tafelolive und für Olivenöl
rosciola Latium, Abruzzen, Marken und Umbrien, für Olivenöl
santa caterina Toskana, als Tafelolive
sant agostino Apulien, als Tafelolive
taggiasca Ligurien, als Tafelolive und für Olivenöl

zum Seitenanfang

© 2007-2016 Die Olivenölbar, D-90571 Schwaig, Bauhofstr. 2, alle Rechte vorbehalten